Maxime Bender 4tet in der Philharmonie Luxembourg

27.06.2010

Die Philharmonie Luxemburg steht wie ein Fels in der Brandung.

Solche oder ähnliche Sätze könnten einem einfallen, wenn man vor den Toren dieses Imposanten Musentempels steht. Umso erstaunlicher, dass es nur einer einzigen Afrikanischen Trommelgruppe bedurfte, um diese Festung der Hochkultur zum wackeln zu bringen. Unmittelbar vor unserem Auftritt in der „Espace Découverte“ der Philharmonie war die Trommelnde Abrisseinheit zur Tat geschritten und hatte Tanzend zwei kleine schrauben von Deckenverstrebungen zum platzen gebracht. Und uns um unseren Auftritt - Saalsperrung! Doch der Trend geht ja sowieso zum zweit-Gig und so hatten auch wir noch einen Trumpf in der Hinterhand. Ein Konzert in einem zwar kleineren, dafür aber sehr sehr sicheren Raum!!!

Zurück